Inhalte

Dieses Buch befindet sich in der Entwicklung. Aktualisierungen und weitere Einheiten werden in den kommenden Wochen folgen.

  1. Vorwort
  2. Vorwort zur Deutschen Übersetzung
  3. Hinweise für Lehrende
  4. Erstellung von Die Wirtschaft
  5. 1—Die kapitalistische Revolution
    1. Einleitung
    2. 1.1 Einkommensungleichheit
    3. 1.2 Messung von Einkommen und Lebensstandard
    4. 1.3 Der Hockeyschläger der Geschichte: Wachstum des Einkommens
    5. 1.4 Die permanente technologische Revolution
    6. 1.5 Die Wirtschaft und die Umwelt
    7. 1.6 Kapitalismus definiert: Privateigentum, Märkte und Unternehmen
    8. 1.7 Der Kapitalismus als Wirtschaftssystem
    9. 1.8 Die Vorteile der Spezialisierung
    10. 1.9 Kapitalismus, Kausalität und der Hockeyschläger der Geschichte
    11. 1.10 Spielarten des Kapitalismus: Institutionen, Regierung und die Wirtschaft
    12. 1.11 Volkswirtschaftslehre und die Wirtschaft
    13. 1.12 Schlussfolgerung
    14. 1.13 Quellen
  6. 2—Technologie, Bevölkerung und Wachstum
    1. Einleitung
    2. 2.1 Wirtschafts- und Geschichtswissenschaften und die Industrielle Revolution
    3. 2.2 Ökonomische Modelle: Wie man mehr sieht, wenn man weniger betrachtet
    4. 2.3 Grundlegende Konzepte: Preise, Kosten und Innovationsrenten
    5. 2.4 Modellierung einer dynamischen Wirtschaft: Technologie und Kosten
    6. 2.5 Modellierung einer dynamischen Wirtschaft: Innovation und Gewinn
    7. 2.6 Die Britische Industrielle Revolution und Anreize für neue Technologien
    8. 2.7 Malthus’sche Ökonomie: Abnehmendes Durchschnittsprodukt der Arbeit
    9. 2.8 Malthus’sche Ökonomie: Die Bevölkerung wächst, wenn der Lebensstandard steigt
    10. 2.9 Die Malthus’sche Falle und langfristige wirtschaftliche Stagnation
    11. 2.10 Ausweg aus der Malthus’schen Stagnation
    12. 2.11 Schlussfolgerung
    13. 2.12 Quellen
  7. 3—Knappheit, Arbeit und Entscheidungen
    1. Einleitung
    2. 3.1 Arbeit und Produktion
    3. 3.2 Präferenzen
    4. 3.3 Opportunitätskosten
    5. 3.4 Die realisierbare Menge
    6. 3.5 Entscheidungsfindung und Knappheit
    7. 3.6 Arbeitszeiten und Wirtschaftswachstum
    8. 3.7 Einkommens- und Substitutionseffekte auf Arbeitszeiten und Freizeit
    9. 3.8 Ist das ein gutes Modell?
    10. 3.9 Erklärung unserer Arbeitszeiten: Veränderungen im Laufe der Zeit
    11. 3.10 Erklärung unserer Arbeitszeiten: Unterschiede zwischen den Ländern
    12. 3.11 Schlussfolgerung
    13. 3.12 Quellen
  8. 4—Soziale Interaktionen
    1. Einleitung
    2. 4.1 Soziale Interaktionen: Spieltheorie
    3. 4.2 Gleichgewicht im Spiel der unsichtbaren Hand
    4. 4.3 Das Gefangenendilemma
    5. 4.4 Soziale Präferenzen: Altruismus
    6. 4.5 Altruistische Präferenzen im Gefangenendilemma
    7. 4.6 Öffentliche Güter, Free-riding und wiederholte Interaktion
    8. 4.7 Beiträge zum öffentlichen Gut und Bestrafung durch Gleichgestellte
    9. 4.8 Verhaltensexperimente im Labor und im Feld
    10. 4.9 Kooperation, Verhandlung, Interessenkonflikte und soziale Normen
    11. 4.10 Einen Kuchen teilen (oder nichts davon zu bekommen)
    12. 4.11 Faire Landwirtinnen und Landwirte, eigennützige Studierende?
    13. 4.12 Wettbewerb im Ultimatum-Spiel
    14. 4.13 Soziale Interaktionen: Konflikte bei der Wahl zwischen Nash-Gleichgewichten
    15. 4.14 Schlussfolgerung
    16. 4.15 Quellen
  9. 5—Eigentum und Macht: Gegenseitige Vorteile und Konflikte
    1. Einleitung
    2. 5.1 Institutionen und Macht
    3. 5.2 Bewertung von Institutionen und Ergebnissen: Das Pareto-Kriterium Geschichte, Instabilität und Wachstum
    4. 5.3 Bewertung von Institutionen und Ergebnissen: Fairness
    5. 5.4 Ein Modell der Wahl und des Konflikts
    6. 5.5 Technisch mögliche Allokationen
    7. 5.6 Gewaltsam auferlegte Allokationen
    8. 5.7 Wirtschaftlich mögliche Allokationen und Wohlfahrt
    9. 5.8 Die Pareto-Effizienz-Kurve und die Verteilung der Wohlfahrt
    10. 5.9 Politik: Teilen der Wohlfahrt
    11. 5.10 Verhandlung über eine Pareto-effiziente Aufteilung der Wohlfahrt
    12. 5.11 Angela und Bruno: Die Moral von der Geschicht
    13. 5.12 Wirtschaftliche Ungleichheit messen
    14. 5.13 Eine Politik zur Umverteilung der Wohlfahrt und zur Steigerung der Effizienz
    15. 5.14 Schlussfolgerung
    16. 5.15 Quellen
  10. 6—Das Unternehmen: Eigentümer:innen, das Management und Beschäftigte
    1. Einleitung
    2. 6.1 Unternehmen, Märkte und Arbeitsteilung
    3. 6.2 Das Geld anderer Personen: Die Trennung von Eigentum und Kontrolle
    4. 6.3 Die Arbeitskraft anderer Personen
    5. 6.4 Beschäftigungsrenten Ungleichheit
    6. 6.5 Determinanten der Beschäftigungsrente Politik und politische Maßnahmen
    7. 6.6 Arbeit und Lohn: Das Arbeitsanreizmodell Politik und politische Maßnahmen
    8. 6.7 Löhne, Anstrengung und Einkommen im Arbeitsanreizmodell
    9. 6.8 Das Modell in die Praxis umsetzen: Eigentümer:innen, Beschäftigte und die Wirtschaft Politik und politische Maßnahmen
    10. 6.9 Eine andere Art der Unternehmensorganisation UngleichheitPolitik und politische Maßnahmen
    11. 6.10 Prinzipale und Agenten: Interaktionen bei unvollständigen Verträgen
    12. 6.11 Schlussfolgerung
    13. 6.12 Quellen
  11. Glossar
  12. Quellenverzeichnis
  13. Urheberrechtliche Hinweise
  14. Leibnize
    1. Einführung in die Leibnize
    2. 2.7.1 Die Produktionsfunktion
    3. 3.1.1 Durchschnittsprodukt und Grenzprodukt
    4. 3.1.2 Abnehmende Grenzproduktivität
    5. 3.1.3 Konkave und konvexe Funktionen
    6. 3.2.1 Indifferenzkurven und die Grenzrate der Substitution
    7. 3.4.1 Grenzrate der Transformation
    8. 3.5.1 Optimale Allokation der freien Zeit: GRT trifft GRS
    9. 3.6.1 Modellierung des technologischen Wandels
    10. 3.7.1 Mathematik der Einkommens- und Substitutionseffekte
    11. 4.4.1 Die optimale Verteilung bei altruistischen Präferenzen finden
    12. 5.4.1 Quasi-lineare Präferenzen
    13. 5.4.2 Angelas Wahl der Arbeitsstunden
    14. 5.7.1 Angelas Wahl der Arbeitszeiten, wenn sie Pacht zahlt
    15. 5.8.1 Die Pareto-Effizienz-Kurve
    16. 6.6.1 Die Beste-Antwort-Funktion der Arbeitskraft
    17. 6.7.1 Gewinn, Lohn und Einsatz